Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Centre for Applied Linguistics and Special Languages/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Centre for Applied Linguistics and Special Languages/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

HSK - Hanyu Shuiping Kaoshi

Bei der „Hanyu Shuiping Kaoshi“ (HSK) handelt es sich um ein offizielles und standardisiertes Zertifikat zum Nachweis von chinesischen Sprachkenntnissen. Konzipiert wird die HSK vom Hanban, welches dem chinesischen Bildungsministerium unterstellt ist und die örtlichen Konfuzius-Institute, an welchen die HSK ausschließlich abgelegt werden kann, koordiniert.

Das HSK-Zertifikat kann in verschiedenen Bereich zum Einsatz kommen, sei es zur Überprüfung der eigenen Chinesischkenntnisse, sei es zur Auswahl eines geeigneten Chinesischkurses oder zur Bewerbung um einen Studien- oder sogar Arbeitsplatz in China.

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil, die separat voneinander abgelegt werden. Während sich die schriftliche Prüfung in Anlehnung an den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen in sechs Schwierigkeitsstufen gliedert (HSK 1 bis 6), differenziert man bei der mündlichen Prüfung nur drei Schwierigkeitsgrade (Elementar-, Mittel- und Oberstufe). Um die HSK 1 erfolgreich ablegen zu können, ist ein Wortschatz von etwa 150 Wörtern erforderlich, so dass recht früh im Lernprozess ein offizielles Zertifikat erworben werden kann.  

Eine Möglichkeit zur Teilnahme an der HSK bietet zum Beispiel das Leibniz-Konfuzius-Institut in Hannover. Dort erhalten Sie weitere nützliche Informationen zu den Anforderungen, zur Konzeption und zur Anmeldung: http://www.lkih.de/ (Stand 09/2017: im Aufbau befindlich) oder unter infolkih.de